Freitag, 16. November 2012

A4 - Karte zum Abschied

Hallo, ihr Lieben!

Letzte Woche wurde ich gebeten, zwei A4-Karten für Kollegen - Verabschiedungen zu machen. Da stellte sich für mich die Frage: wie fülle ich solch eine Karte? Also habe ich Herrn Google befragt, ob er denn nicht passende Digistamps für mich hätte - und siehe da: er wurde fündig!

Eine der Karten sollte mit einem Wein-Motiv bestückt sein - also Motiv auf Aquarellpapier ausgedruckt, mit Haarspray besprüht (sonst verschmiert sich ja die Tinte des Tintenstrahldruckers) und los koloriert:

Eigentlich ist die Farbe des Weines und der Banderole am Hals der Flasche die gleiche, aber dadurch, dass ich die Flasche selbst bzw. das Glas mit Glossy überzogen habe, ist die Farbe dort viel dünkler und intensiver. 
Ein bisschen hat sich die Tinte trotz Haarspray verschmiert - das nächste Mal versuche ich es, sie mit dem Heißluftfön zu fixieren.


An der linken oberen Ecke habe ich ein Weinblatt angebracht, das ich mit dem Craft Robo ausgeschnitten habe. Wie ich die Oberfläche so rau gemacht habe???? Eigentlich ganz einfach. Ich habe das Blatt nach dem Ausschneiden mit dem Falzbein bearbeitet - also ein paar Mal in die eine Richtung drüber gestreift, dann ein paar Mal in die andere Richtung - und schon lösen sich die zwei Farbkarton-Schichten und man kann sie wunderbar auseinander nehmen. Das Blatt sieht so viel natürlicher aus, finde ich.


Und wer die zweite A4-Karte sehen möchte, der schaut am besten in den nächsten Tagen wieder bei mir vorbei *ggg*!

So, nun stürze ich mich wieder in die Vorbereitungen für unser Ausstellungswochenende - morgen und übermorgen ist es ja schon so weit!


Liebe Grüße,

Tina 

Kommentare: