Samstag, 13. Dezember 2014

Weihnachtskarte mit embossten Sternen

Hallo, ihr Lieben!

Na, habt ihr schon alles für Weihnachten beisammen?
Ein paar Dinge muss ich noch erledigen, dann kann auch bei uns das Christkind kommen.

Heute möchte ich euch eine weitere Karte zeigen, die ich mit den Sternenschablone gefertigt habe. Dieses Mal habe ich allerdings nicht mit Embossingpaste gearbeitet, sondern ich habe die Sterne heißgeprägt. Das geht ganz einfach: die Schablone auf das Papier auflegen, am besten mit ein wenig Washi fixieren und mit dem Versamark-Stempekissen auf die Sterne drücken, sodass die Tinte sich auf das Papier darunter überträgt. Dann die Schablone wegnehmen, das Prägepulver darüber streuen und mit dem Heißluftfön schmelzen. Fertig.

In diesem Fall habe ich danach noch mit einem  Schwämmchen und der gartengrünen Stempeltinte darübergewischt und Tannenbäume ausgestanzt.


Ich hoffe, ihr schaut morgen wieder vorbei - da gibt es die dritte Runde des Adentzauber-Bloghops.

Liebe Grüße,
Tina

1 Kommentar:

  1. Servus!

    Toll sehen deine Weihnachtsbäume aus!
    Die goldenen Sterne sehen toll aus!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen