Freitag, 11. Dezember 2015

Sichtbox für goldene Kugel und Video zur Präzisionsplatte

Hallo, ihr Lieben!

Na, habt ihr euch schon die "Jahresschlussverkaufsecke" (year-end-sale) im Onlineshop angeschaut und die Produkte, die ihr noch haben wollt, bestellt? Es heißt wirklich ganz schnell zu sein, denn die ersten Artikel sind schon ausverkauft!
Meine nächste reguläre Sammelbestellung findet am Dienstag, 15.12. (gleichzeitig die letzte Sammelbestellung vor Weihnachten!) statt. Sollten aber schon vorher einige Bestellungen eintreffen, schiebe ich gern noch eine Sammelbestellung dazwischen, um euch zu garantieren, dass ihr eure Wunschartikel noch bekommt (oder es zumindest zu versuchen).

Da ja im Moment die tolle Präzisionsplatte bei den Wochenangeboten dabei und somit stark vergünstigt ist (€ 22,50 statt € 30,-), möchte ich euch gern ein Video von meiner "Stempel-Uroma" Jeanette zeigen, in dem sie die Funktion und Verwendungsweise dieser Platte sehr gut erklärt:


Aber natürlich habe ich auch noch etwas Kreatives für euch - ein weiteres Werk vom letzten Workshop.

Ich habe mir eine Verpackung für eine goldene Schokokugel überlegt, die ein wenig edel aussehen sollte. Da ich wollte, dass man die Kugel sieht, habe ich mich für die Klarsichtfolie entschieden. Boden und Deckel sind aus chilifarbenem Farbkarton, der (am Boden nach Anbringen der Folie außen herum - das funktioniert nämlich meiner Meinung nach besser als innen, vor allem, wenn man auch noch einen Einsatz macht, damit die Kugel nicht hin- und herrollt) mit einem Streifen Designerpapier verziert ist.
Die Ilex-Blätter sind mit Kreisstanzen gefertigt, die Beeren stammen aus den Enamel-Dots, die im Moment im "Year-End-Sale" dabei sind. Die Masche wurde mit vanillefarbenem Satinband gebunden.



Es ist ein wenig schwierig, hier Maße anzugeben, da sich die Folie oft nicht exakt falten lässt.
Am besten funktioniert es, wenn ihr die 5 cm breite und 21 cm lange Folie der Länge nach alle 5 cm falzt. Es bleibt dann eine 1 cm breite Klebelasche übrig. Zum Zusammenkleben haben wir den "Flink-Fix"-Kleberoller verwendet, da man den am wenigsten sieht.
Anschließend die Seitenteile ausmessen (ob sie wirklich 5 cm breit sind) und den Unterteil um 1 mm pro Seite kleiner machen (unser Boden war 7,4 cm groß und wurde rundherum bei 1,3 cm gefalzt). Der Deckel sollte an jeder Seite 1 mm größer sein als die Folie (bei uns: 7,8 cm groß und wieder rundherum bei 1,3 cm gefalzt). Die Designerpapierstreifen sind 1 cm breit.
Der Einsatz sollte auf jeder Seite um 2 mm kleiner sein als der Boden (wir haben nur 1mm genommen und es war schwierig, den Einsatz in den Bodenteil zu bekommen) - daher: 6,3 cm und rundherum bei 08 cm gefalzt. In diesen Teil wird mittig ein Loch gestanzt, in das die Kugel gut reinpasst (ca. 1 3/8" oder 1 1/2").


Ich hoffe, euch gefällt meine Idee und ihr werkelt sie nach :-)!

Liebe Grüße,
Tina

1 Kommentar:

  1. Servus!

    So hübsch diese Schachtel, sieht richitg edel aus!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen