Mittwoch, 15. November 2017

Mein On Stage - Bericht


Hallihallo!

Nachdem ich es gestern nicht mehr geschafft habe, gibt es heute einen Bericht von meiner Reise zu On Stage in Mainz.
Achtung lang!!!!

Am Freitag in der Früh um 6:40 ging`s los Richtung Flughafen Wien Schwechat. Dort habe ich mich mit meiner Downline Tatjana, ihrer Downline Bettina und meiner lieben Demokollegin Renée getroffen. Von Wien ging´s dann um 10:10 mit dem Flugzeug nach Frankfurt am Main und von dort mit der Bahn nach Mainz. Traumhaft gute Verbindungen und keine Verspätungen!!!

Nach dem Check-in im Intercity-Hotel (sehr zu empfehlen!) machten wir uns am frühen Nachmittag gleich auf die Suche nach etwas Essbarem *lol*. Netterweise gingen einige Busse direkt vor der Haustüre weg und wir hatten von unserem Hotel eine Gratis-Fahrkarte für die drei Tage, die wir dort wohnten, erhalten.
So landeten wir schließlich in der Innenstadt und kehrten bei "Wilma Wunder" ein. Ein sehr nettes Lokal mit gutem Essen!


Anschließend spazierten wir noch zur Rheingoldhalle, damit wir uns schon mal ansehen konnten, wo die Veranstaltungen stattfinden würden.
Hinter der Halle führt der Rhein vorbei - sehr nett anzusehn!



Leider regnete es die ganze Zeit ein wenig, aber unser Hotel hatte uns einen schön großen Schirm mitgegeben, wo wir alle drunter passten.
Unser erstes "Drei-Generationen-Foto": Tatjana, Bettina und ich:



Anschließend machten Renée und ich uns wieder auf den Weg ins Hotel, um uns für Centre Stage (das ist eine kleinere Veranstaltung am Vorabend der Hauptveranstaltung, zu der alle DemonstratorInnen ab dem Titel Elite-Silber aufwärts eingeladen werden) frisch zu machen.

Von der Veranstaltung selbst habe ich keine Bilder, ich habe nur im Anschluss gleich von den bereits für den nächsten Tag vorbereiteten Tischen ein Bild gemacht (ohne Menschenmassen sieht man ja doch alles besser).


Nach der Centre Stage - Veranstaltung haben wir uns noch mit einigen Kolleginnen, die nicht bei dieser Veranstaltung waren, in einem Lokal getroffen. Letztendlich war es halb eins, bis wir endlich im Bett waren.

Am nächsten Tag machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg zur Rheingoldhalle. Dort tummelten sich bereits die Massen.

Die Veranstaltung wurde von unserem Länderverantwortlichen Stefan eröffnet. Kurz danach wurden auch bereits die Frühling-Sommer-Kataloge und Sale-a-Bration-Broschüren an die ausgeteilt, die sie am Vorabend noch nicht erhalten hatten. Da ging natürlich ein Raunen durch die Halle *lach*.

Die Cover der beiden Drucksorten darf ich dir ja mittlerweile zeigen:


Zwischen den Ehrungen gab es zwei Einschaltungen aus Amerika, bei denen uns CEO Sarah Douglass über einige Neuigkeiten berichtet hat.

 

Heuer feiert Stampin' Up! ja 10-jähriges Jubiläum in Europa (Österreich ist seit 5 Jahren dabei), weshalb wir einen besonderen Cupcake erhalten haben:


Aber nicht nur dieses Jubiläum gab es zu feiern. Nächstes Jahr im Herbst wird das 30-jährige Gründungsjubiläum gefeiert. Daher wurde bereits bei On Stage das Jubiläumsjahr eingeläutet und wir haben alle eine kleine Tragetasche mit Ansteckpin erhalten:



Natürlich haben wir auch einiges an Geschenken erhalten und jeder hat bei der "Prize Patrol" etwas gewonnen (das zeige ich euch aber extra).

Zum Schluss haben wir noch vor der Fotowand ein "Drei-Generationen-Foto"

 

und ein Gruppenselfie gemacht.


Da wir unser Hotel bis Sonntag gebucht hatten (letztes Jahr war es schon recht stressig, als wir gleich nach der Veranstaltung unseren Flug hatten), hatten wir uns auch für diesen Abend noch mit Kolleginnen verabredet.

Am nächsten Tag gings dann vormittags per Flieger wieder nach Hause. Natürlich musste während des Fluges der Katalog ausführlichst studiert werden ;-).


Du siehst, es macht wirklich viel Spaß, an solch einer Veranstaltung teilzunehmen und ich bin sicher im April wieder mit von der Partie.
Gerne kannst auch du dich anschließen, indem du dich ganz einfach als Demo anmeldest (ganz gleich, ob gewerblich oder nur für den Eigenbedarf).

Liebe Grüße,
Tina  




1 Kommentar:

  1. Hallo Tina
    Schön das wir uns getroffen haben, wenn auch nur auf ein kurzes Hallo.Irgendwie waren wir dann auseinander .
    Ich hab mit meiner Teamkollegin auch im Intercity gewohnt. Das wärs noch gewesen .... :-))
    Nächstes Jahr haben wir das Mercure Wiesbaden gebucht.
    Bis nächstes Jahr dann
    Ganz liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars werden alle angegebenen Daten automatisch gespeichert.